GOLDENEYE MIKROPIGMENTATION

Joanna Andrusch

Nach einer ausführlichen Beratung erkläre ich Ihnen einzelne Schritte der Behandlung. Die geplanten Maßnahmen im Rahmen der Behandlung werden vorgezeichnet und Ihnen zur Zustimmung im Spiegel gezeigt. Erst nach vollständiger Übereinstimmung über Form und Farben erfolgt die Behandlung.

Am Ende der Behandlung wird eine Spezialpflege aufgetragen. In den ersten Tagen danach wird das Farbergebnis dunkler erscheinen, das endgültige Ergebnis sieht man nach ca. 30 Tagen.

Die Goldeneye Mikropigmentation hält – je nach Hauttyp und bei ordnungsgemäßer Pflege – mehrere Jahre.

Der Behandlungsablauf gestaltet sich wie folgt:

 

1. Terminabsprache
Termin für Permanent Make-up mit Joanna Andrusch bitte telefonisch vereinbaren,
unter der Nr. 0151 237 54 600.

2. Preise für Behandlungsbereich Augenbrauen
Powdery …………………………………….………………….…….…. 300,- €
Härchenzeichnung …………………………………………………. 380,- €
Kombination Schattierung & Härchen …………….………. 510,- €

3. Vor der Behandlung
1 Woche vorher:
Meiden Sie Sonne und UV-Strahlung und unterziehen Sie sich keiner Gesichtsbehandlung mit Peeling oder Schälkur.

24 Stunden vorher:
Keine Einnahme von Kaffee, Tee, Soft-Drinks mit Koffein oder Teein sowie Substanzen mit stimulierenden Inhaltsstoffen. Des Weiteren sind gefäßerweiternde Mittel wie Alkohol, Acetylsalicylsäure (Aspirin) sowie Meeresfrüchte, scharfe, schwere Speisen oder übermäßige Mengen von rohem Fleisch wegen erhöhtem Harnsäurespiegel im Organismus zu vermeiden.

4. Nach der Behandlung
Um einen erfolgreichen Heilungsprozess zu gewährleisten, sollte für die folgenden 8 Tage nach der
Behandlung Folgendes unterlassen werden:
* übermäßige UV-Bestrahlung, Solarium, Sonnenbaden
* Saunabesuche/ Schwimmen, trockene Kälte / Skifahren
* eigenmächtiges Entfernen der entstehenden Pigmentierkruste (durch z.B. reiben oder kratzen,
zu hartes Handtuch…)
* dauerhafter Kontakt mit Wasser ( z.B. Tauchen)

5. Korrektur
Je nach Hautbild kann eine Zweitbehandlung erforderlich sein, um das gewünschte Farb-/ Formergebnis zu erzielen. Diese zweite Behandlung ist, sofern keine Farbveränderung vorgenommen werden soll, kostenfrei. Diese sollte frühestens nach vier Wochen stattfinden.

6. Kontraindikationen
Vorübergehende Kontraindikationen:
Akuter Herpes Simplex oder Zoster, Bindehautentzündung, Immunschwäche, Menstruation, Schwangerschaft, medizinisch-ästhetische Infiltrationen, plastische Chirurgie, Chemo- oder Strahlentherapie, lokale Infektion, nicht stabilisierte Narben, Hautkrankheiten in der Anwendungszone (lokale Dermatitis, Blutergüsse, Sonnenbrand, Hautgeschwulste) und Infektionen durch Bakterien, Pilze oder Viren.
Der Termin braucht nur verschoben werden.

Absolute Kontraindikationen:
Allergische Reaktion auf Pigmente, Hauterkrankungen in der Behandlungszone (Sommersprossen, Muttermale, Keloide, erhöhte Gefäßgeschwulste, Warzen, Melanome, Eiter-grind/Impetigo, Psoriasis, Nesselausschlag, Naevus Spilus (Café au Lait – Flecken), Naevus und Hautkrebs).
DARF NICHT PIGMENTIERT WERDEN!

Behandlung unter medizinischer Aufsicht:
Diabetes, Bluterkrankheit, Herzbeschwerden, HIV, extremer Blutdruck, Hautveränderungen oder nicht- diagnostizierte Hautläsionen in der Behandlungszone und andere chronische Bedingungen.
Nur mit ärztlichem Attest!

Powdery

ZERTIFIKATE

 

PMUP Zertifikat Bronze
PMUP Zertifikat Bronze

Hairstylist
Hairstylist
Visagistin